Kompetenzen

Mitarbeiterbefragungen

Das ISM führt Mitarbeiterbefragungen durch und setzt dabei unterschiedliche Erhebungsverfahren ein. Neben geschlossen Frageformen werden gezielt offene Fragen genutzt, die Ihre Mitarbeiter in eigenen Worten beantworten können. Durch die Kombination der Frageformen kann die Einschätzung und Wahrnehmung der Mitarbeiter sehr differenziert dargestellt werden.
Die Erfassung der Zufriedenheit in zentralen Bereichen (z.B. Arbeitszeitgestaltung, Kommunikation und Information,
Führung und Vorgesetztenverhalten) ermöglicht zudem die Ableitung praxisrelevanter Handlungsempfehlungen.


Kunden- und Stakeholderbefragungen

„Wie zufrieden sind unsere Kunden mit unserer Leistung?“, „Welche Anforderungen haben Kunden an unsere Produkte?“,
„Wie treffen unsere Kunden ihre Kaufentscheidungen?“ Diese Fragen beantworten wir für Sie im Rahmen von Kunden-
und Stakeholderbefragungen. Unabhängig davon, ob wir Fragebögen digital an viele tausend Kunden versenden oder persönliche Interviews
mit Fach- und Führungskräften führen: Für uns ist es wichtig, die Sprache Ihrer Kunden zu sprechen und Befragungsdesigns
und Interviewer an die Anforderungen Ihrer Kunden anzupassen.


Marktpotenzialanalyen

Mit Hilfe von Marktpotentialanalysen ermitteln wir, ob und in welchem Umfang für Ihre Dienstleistung oder Ihr Produkt
ein Absatzmarkt existiert. Damit erforschen wir die Anzahl der potenziell absetzbaren Produkte und möglichen Kunden sowie
ergänzend den von den Zielgruppen akzeptierten Preisrahmen. Als Institut an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg
Stuttgart verfügen wir über ein Netzwerk von über 10.000 nationalen und internationalen Partnerunternehmen.
Diese Vernetzung sowie enge Partnerschaften mit internationalen Forschungsinstituten sind unsere Erfolgsbasis bei der
Analyse von Marktpotenzialen.


Wettbewerbsanalysen/Competitive Intelligence

Unternehmen und Märkte sind stärker denn je einem schnellen Wechsel von Produkten und Mitbewerbern unterzogen.
Dies trifft insbesondere in Branchen zu, die einem permanenten Wandel (kurze Produktlebenszyklen, Globalisierung)
unterzogen sind. Ihre Fähigkeit als Unternehmen, durch Konkurrenzbeobachtung Wettbewerbsvorteile zu erlangen, ist hierbei
zur Überlebensvoraussetzung geworden. Wir unterstützen Sie bei der methodischen Analyse Ihrer wichtigen Wettbewerber
und beim Aufbau eines strukturierten „Competitive Monitorings“.


Usability-Analysen

Mithilfe verschiedener Methoden der Usability-Forschung werden Ihre Homepages und Webshops auf ihre Benutzerfreundlichkeit
überprüft. Dabei sind sowohl analytische Verfahren wie der so genannte „Cognitive Walkthrough“ als auch empirische
Usability-Tests im Rahmen experimenteller Designs denkbar. Unterstützt werden diese Analysen in der Regel durch vielfältige
Eye-Tracking-Systeme, mit der die Blickwahrnehmung unserer Probanden analysiert wird.


User-Experience Studien

Neben Studien zur Benutzerfreundlichkeit (Usability) werden im ISM außerdem Studien zu Anwendererfahrung und Produkterlebnis
durchgeführt (User Experience). Beispiele hierfür sind so genannte „Car Clinics“ bei denen z.B. das Fahrempfinden von Konsumenten
bei der Nutzung neuer Antriebstechnologien oder Funktionalitäten im Kraftfahrzeug getestet werden. Diese User-Experience Studien
führen wir mit Probanden unterschiedlicher europäischer Länder sowie Testpersonen aus China, Japan und Nordamerika durch.


NeuroPricing®

Wissen Sie wirklich, was Ihre Kunden bereit sind, für Ihr Produkt zu bezahlen? Möglicherweise ist die Zahlungsbereitschaft Ihrer Kunden höher als Sie annehmen. Klassische Preisforschung alleine kann solche Fragestellungen häufig nicht vollständig beantworten. Daher kooperieren wir mit einem Expertenteam an Neurowissenschaftlern der Neuromarketing Labs. Das dort entwickelte NeuroPricing® ermittelt die Zahlungsbereitschaft für ein Produkt mit Hilfe von EEG-Hirnscans. Diese Methode prognostiziert das Kaufverhalten und die Preis-Absatz-Funktion in der realen Kaufsituation auf Basis der Interpretation von Hirnströmen, die sich bei unterschiedlichen Preisreizen charakteristisch verändern.


Analysen zur Kommunikationswirkung

Eine unklare Positionierung des Unternehmens, die Wahl ungeeigneter Kommunikationskanäle oder die falsche Tonalität einer Werbemaßnahme? Schätzungen besagen, dass rund 30% bis 50% des eingesetzten Werbebudgets ohne jegliche Wirkung bleiben.
Durch Pretests Ihrer Kommunikationsmaßnahmen im Vorfeld einer Kampagne unterstützen wir Sie bei der zielorientierten Steuerung Ihrer Kommunikationsbudgets. Dabei nutzen wir eine Kombination geeigneter Eye-Tracking Verfahren mit spezifischen Recall- und Bewertungsanalysen unserer Probanden.